Willkommen auf den Seiten des Archäologischen Instituts Köln



März 2017

Erste Testgrabungen im römischen Kastell von Tel Shalem (Israel)

Am Fuß des bronzezeitlichen Tel Shalem im nördlichen Jordan-Tal, circa 11 km südlich von Bet Shean wurde bereits früher aufgrund des Funds einer Vexillatio-Inschrift der Legio VI Ferrata die Existenz eines römischen Militärlagers vermutet. Zusätzliche Bedeutung gewann... mehr
Februar 2017

Dritte Forschungskampagne in der Nabatäerstadt Elusa (Israel)

Im Rahmen des GIF-geförderten Elusa-Projekts fand vom 12.2. bis 11.3.2017 eine weitere vierwöchige Forschungskampagne statt. Hauptziel der Unternehmung ist die Untersuchung der urbanistischen Struktur und Entwicklung dieser am Nordrand des Negev gelegenen... mehr
Januar 2017

19. Internationaler Kongress für Klassische Archäologie (AIAC)

  Die Archäologischen Institute der Universitäten Köln und Bonn richten im Namen der Associazione Internazionale di Archeologia Classica (AIAC) den 19. Internationalen Kongress für Klassische Archäologie mit dem Schwerpunkt: ‚Archaeology and Economy in the... mehr
Januar 2017

Feldforschungen im sog. Forum von Brigantium/Bregenz (A)

Das römische Bregenz, verkehrsgeographisch günstig an der Mündung des Alpenrheins in den Bodensee gelegen, wird seit der Mitte des 19. Jh. feldarchäologisch erforscht. Das Siedlungsareal des bedeutendsten raetischen Zentralortes auf dem Gebiet des heutigen Österreich... mehr
Dezember 2016

UNESCO-Welterbe Antrag Niedergermanischer Limes, Bereich Köln

Die Außengrenze des römischen Imperiums ist das größte lineare Denkmal in Europa. Zwischen Vinxtbach im heutigen Rheinland-Pfalz und der Nordseeküste bei Katwijk bildete der Niedergermanische Limes (NGL) einen wesentlichen Teil dieser Grenze: Entlang des antiken... mehr
Oktober 2016

Geophysikalische Prospektionen in Rom und Ostia

Im Rahmen eines neuen DFG-Projekts zur Untersuchung der Maxentius Villa an der Via Appia führte die Arbeitsgruppe 'ArchäoGeophysik' im Auftrag des Deutschen Archäologischen Instituts (Leitung: H. Beste, H. Manderscheid) vom 1. bis 7.10.2016 geophysikalische... mehr
September 2016

Erstes Projekttreffen von ArchAIDE in Barcelona

  Nach dem KickOff-Meeting in Pisa konnte die Arbeit am Projekt ArchAIDE. Archaeological Automatic Interpretation and Documentation of cEramics beginnen. Bei einem ersten Projekttreffen in Barcelona wurden von den Projektpartnern erste Entwicklungen und... mehr
September 2016

Elusa-Projekt wird von der German-Israeli-Foundation gefördert

Das 2015 begonnene Projekt zur Erforschung der nabaätischen Stadt Elusa im nördlichen Negev wird ab dem kommenden Jahr von der German-Israeli Foundation gefördert. Dies ermöglicht es, die bereits laufenden geophysikalischen und stratigraphischen Untersuchungen... mehr
September 2016

Vermessungskampagne in Baiae (Italien)

Vom 29.08. – 31.09.2016 konnte das Archäologischen Institut der Universität zu Köln in Kooperation mit der TH Köln und der Fa. Scandric I 3D SOLUTIONS und mit freundlicher Genehmigung durch die Soprintendenza Archeologica della Campania eine erste Vermessungskampagne... mehr
August 2016

pXRF-Messungen in Böotien (Zentralgriechenland)

Im Rahmen eines Dissertationsprojekts von Dean Peeters, "Shaping regionality in complex economic systems. Late Hellenistic – Late Roman pottery production, distribution and consumption in Boeotia, Central Greece (150 BCE – 700 CE)” wurden während zwei Wochen im August... mehr
August 2016

Lehrgrabung Xanten: erste Grabungskampagne 2016

Vom 25.7. bis 19.8.2016 fand in Kooperation mit dem LVR-Archäologischen Park Xanten eine erste Ausgrabungskampagne im Rahmen eines neuen Lehrprojekts des Archäologischen Instituts in der Colonia Ulpia Traiana statt. Ziel ist die Untersuchung der ganz im Norden beim... mehr
Juni 2016

ArchAIDE gestartet – Kölner Archäologie ist Teil eines EU-Projekts aus der Förderlinie Horizon 2020

ArchAIDE. Archaeological Automatic Interpretation and Documentation of cEramis – so heißt das von der EU im Ausschreibungsprogramm „Horizon 2020“ bewilligte Projekt, an dem auch das Archäologische Institut der Universität zu Köln arbeitet. In diesem Projekt sollen... mehr
Juni 2016

Das Intensivprogramm hinterlässt Spuren: Eröffnung der time box in Călugăreni/Mikháza am Dakischen Ostlimes

Am Projekt „Der römische Limes in der europäischen Kulturlandschaft“, ein 2013 bis 2015 durchgeführtes Erasmus-Intensivprogramm für lebenslanges Lernen der Universitäten Köln, Berlin, Erfurt, Budapest ,Pécs, Cluj und Tîrgu Mureş waren Dozenten und Studierende der... mehr
Februar 2016

Zweite Forschungskampagne in Elusa (Israel)

Vom 13.2. bis 13.3.2016 fand eine zweite Forschungskampagne in der nabatäischen Stadt Elusa im nördlichen Negev statt. Wie im vergangenen Jahr wurden verschiedene Arbeiten parallel durchgeführt. Zum einen wurde der systematische Oberflächensurvey zur Kartierung der... mehr